Abfallentsorgung in Zeiten der Corona-Pandemie

Abfallentsorgung in Zeiten der Corona-Pandemie

28.04.2021 von Emma Christa

Hier lesen Sie die aktuellen Bestimmungen für unsere Einrichtungen!
Corona-Pandemie – Entsorgungssicherheit wird vom AWV weiterhin gewährleistet
 

Verwaltung in Donauwörth

Die Verwaltung ist zu den gewohnten Zeiten für Publikumsverkehr geöffnet. Wenn möglich bitten wir Sie aber anzurufen, anstatt vorbeizukommen. In der Verwaltung dürfen sich höchstens zwei Bürger*innen gleichzeitig aufhalten. Es besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Ein Testergebnis wird nicht benötigt.

 

Recyclinghöfe und Grünsammelplätze

Die Recyclinghöfe und Grünsammelplätze haben wie gewohnt geöffnet.

Dabei gelten folgende Sicherheitsbestimmungen:

-      Es gilt eine Tragepflicht für FFP2-Masken.

-      Ein Testergebnis wird nicht benötigt.

-      Es dürfen max. 4 Autos gleichzeitig im Recyclinghof inkl. Grünsammelplatz sein.

-      Die AWV-Mitarbeiter regeln den Zugang.

-      Die AWV-Mitarbeiter helfen nicht beim Abladen um Nähe zu vermeiden.

-      Aus Arbeits- und Gesundheitsschutzgründen müssen Kinder im Auto bleiben.

-      Die AWV-Mitarbeiter haben das Recht Großmengen, die zu einer erheblichen Verzögerung führen, zurückzuweisen.

 

Weiterhin geöffnet

Die Deponien Binsberg, Ronheim, Haunsheim und Maihingen sind wie gewohnt geöffnet.

Die Containerstationen für Gläser, Dosen und Altkleider werden weiterhin geleert.

 

Termine bleiben gültig

-      Die Müllabfuhr findet weiterhin zu den bekannt gegebenen Terminen statt. Abfuhrkalender

-      Das Schadstoffmobil kommt wie gewohnt. Termine Schadstoffmobil

 

Entsorgung von Abfällen bei Corona-Schnelltests:

Entstehende Abfälle bei der Durchführung von Corona-Schnelltests (Stäbchen, Pipetten, Testkassetten, Handschuhe, …) müssen dicht und reißfest verpackt werden (Doppelsack-Methode). Laut Empfehlung des LfU und RKI müssen die Abfälle auf direktem Weg der Abfallverbrennung zugeführt werden. Daher dürfen die Abfälle nicht in die Restmülltonne, sondern können an den Recyclinghöfen Dillingen, Nördlingen oder Donauwörth-Binsberg als Restmüll in extra dafür vorgesehenen Containern abgegeben werden. Diese werden vorschriftsgemäß auf direktem Wege der Abfallverbrennung zugeführt. Pressemitteilung

Zurück